Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


start:tr6:elektrik

Elektrik

Lucas...

Damit ist das Hauptproblem eigentlich schon genannt.. Wer kommt sonst auf die Idee, den kompletten Strom durch´s Amaturenbrett/Zündschloss zu jagen…Und um keine neuen Kabelbäume bauen zu müssen, nachdem Lenkradschlösser in manchen Ländern Pflicht wurden (bei Tr2/3/4/5 sitzt das Zündschloss in der Mittelkonsole), wurde einfach ne Verlängerung mit 6,3mm Kabelschuh dazwischen gebastelt…

Die Ersatzsicherungen, die der Vorbesitzer im Handschuhfach liegen hatte, sagen alles:

Kabelbaum

Nach dem dritten Kabelbrand in der alten Elektrik hatte ich die Nase voll und hab mich endlich an eine ordentliche Verkabelung mit Hilfe der „IFM-Box“ gemacht
https://www.ifm.com/products/de/ds/CR0421.htm, https://www.ifm.com/de/de/product/EC0401 und https://www.ifm.com/de/de/product/EC0457

Das ganze passt hervorragend links über die Pedalbox:

6 Relais und 10 Sicherungshalter….damit kann man arbeiten…

Für Licht hab ich ein normales Lastrelais für an/aus und ein weitere zum Umschalten zwischen fern und Abblendlicht ein Umschaltrelais von Conrad genommen…
Weitere Relais:
ECU, Lambdacontroller etc.
Benzinpumpe
Lüfter
Zündspule

Das dicke, rote Kabel geht direkt an die Lichtmaschine → Volle Spannung an den Scheinwerfern: Ein wirklich erhellende Erfahrung!

Fertig sieht´s dann so aus: Kein Kabel mehr durch den Motorraum, alles abgesichert etc.

Innenraumbeleuchtung

Nachdem ich mit dem TR6 nicht nur an sonnigen Sonntag-Vormittagen unterwegs bin, hab ich mich schon öfters geärgert, das man nachts beim Einsteigen nix sieht…Auch wenn ich schon ne helle LED-Fußraumbeleuchtung verbaut hatte…

Also besorgte ich mir Zwillingslitze 0,14mm² bei Amazon und nahm LED_Klebestreifen (60 LED/Meter, 8mm Breit), die ich mal bei Hobbyking besorgt hatte und schon wurde es Licht:

Jetzt sieht man im ganzen Fahrgastraum was!
Je ein LED-Strip vor und hinter dem Rückspiegel
Leitungsführung unterm Frontscheibengummi


Foto wurde bei kompletter Dunkelheit gemacht

Spannungskonstanter für Tank/Temperaturanzeige

Wie bei vielen Fahrzeugen auch noch heute, wird die (analoge) Anzeige für Tank und Temperatur mit 10 Volt betrieben, damit sie nicht je nach Bordspannung unterschiedlich anzeigen… Der passende „Spannungsregler“ ist nen Zerhacker mit Widerstandsdraht und einstellschraube…Deshlab kann man mit nem modernen Messgerät auch keine 10V messen…

Nachdem mein 10V Block, der hinterm Tacho angebracht ist, durch einen Kurzschluss erlegt wurde, hab ich gleich auf LM7810 umgebaut… Paßt in´s originale Gehäuse und ist nicht - ausser mit nem Hammer - tot zu kriegen….

Zigarettenanzünder

Rheostat/Dimmer überbrücken und raus schmeissen…Die Instrumentenbeleuchtung ist eh zu dunkel…

In das Loch paßt sowas:

Die gelbverzingte Hülse ein wenig kürzen..das Ding wird von hinten drauf geschraubt und klemmt die Zigarettenanzünderbuchse ins Armaturenbrett

Fliegende Sicherung und gut iss…

start/tr6/elektrik.txt · Zuletzt geändert: 10:49 19 /09/2020 von peter